YA- junge Erwachsene

Was sich neckt, das liebt sich

PS: Ich mag dich- Kasie West

Das Buch in drei Worten: witzig, verträumt, musikalisch

Autor: Kasie West

Titel: PS: Ich mag dich

Originaltitel: P.S. I like you

Übersetzung: Ann Lecker

Verlag: Carlsen

Erscheinungsdatum: 27. Juli 2017

Preis:      D: 17,99 €

                A:  18,50 €

Seiten: 368 

Alter:

ab 12 Jahren (laut Verlag)

ab 15 Jahren (unsere Einschätzung)

ISBN: 978-3-551-58366-6 

#1 Inhalt

Conzi:

Kasie Wests Bücher sind wie Erdbeeren. Sie sind frisch, verdammt lecker und unbeschreiblich süß. Man kann einfach nicht aufhören, sie zu essen und möchte immer mehr.

Auch „PS: Ich mag dich“ hat mir wieder einmal gezeigt, dass an lockerer und leichter Lektüre nichts verkehrt ist. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Da ich damals in England leider nur auf einem E-Reader lesen konnte, habe ich gar nicht bemerkt, dass ich auf einmal in einem Atemzug das ganze Buch „durchgesuchtet“ habe.

Penélope:

Im Gegensatz zu Conzi trifft man mich nur selten in romantischen Komödien vertieft an. Oft fehlt mir eine mitreißende Handlung oder die Geschichte ist mir zu oberflächlich und flach. Ich mag keine Bücher, an dessen Beginn ich schon weiß, wie es ausgeht.

Ganz anders war es mit diesem Buch. Durch mein Faible für Songtexte und Musik fand ich mich schnell in der Handlung wieder und gepaart mit Lily`s Humor und Sarkasmus … Tja, ich war von dem Buch gar nicht mehr zu trennen. Von „flach und oberflächlich“ keine Spur! Im Gegenteil: Die persönliche Unsicherheit im Bezug auf sich selbst und das ganze Chaos des Erwachsenwerdens wird authentisch getroffen. Perfekt für junge Teenies, denn mit diesem Buch kann man nicht nur die Seele baumeln lassen. Dieses Buch gibt einem so viel mehr.

#2 Charaktere

Conzi:

Fantastische, vielschichtige Charaktere die ans Herz wachsen.

Penélope:

Lily´s Abneigung gegen Chemie kann ich mehr als nachvollziehen. Auch das chaotische Familienleben und der stressige Schulalltag sind ein allgemein bekannter Begleiter. Da Lily´s große Klappe und ihr Sarkasmus meinem nicht unähnlich ist, war es leicht, sie in ihrem Werdegang zu begleiten. Kasie West erfindet Charaktere, die man auch gerne mit auf der Couch sitzen haben würde. Und Cade? Der sympatischste Mistkerl, den ich kenne.

#3 Spannung

Das Buch fesselt und hält einige Überraschungen bereit. So spannend wie eine Komödie nur sein kann.

#4 Schreibstil

Die Autorin schreibt in authentischer Jugendsprache und mit viel Gefühl. Unaufgesetzt und flüssig zu lesen.

#5 Konzept/ Idee

Eine fantastisch umgesetzte, tiefgründige Teenie-Geschichte mit viel Potenzial, das auch genutzt wurde. Dieses Buch spricht viel von wichtigen Werten wie Freundschaft, Mut und Vertrauen. Großartig!

#6 Fazit

Nun was soll ich sagen, nur allein bei dem Versuch für diesen Blogbeitrag etwas im Buch nach zu lesen, war ich schon wieder völlig vertieft.

Perfekt für Fans von „To all the boys I’ve loved before!“

Das Buch erhält fünf von fünf Zitronen.

Was sagt ihr? Habt ihr das Buch gelesen? Und würdet ihr lieber für einen Wettbewerb auf einer Bühne singen oder ein Schuljahr in Chemie nachsitzen?

Wir sind gespannt auf eure Antworten.

In Liebe, Conzi und Penélope

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.