Bücherversum

Jahresrückblick 2018

Meine Top 10 Novitäten im letzten Jahr

365 Tage Lesevergnügen liegen hinter uns und mit viel Krach und Funkenflug haben wir das letzte Jahr verabschiedet. Beruflich und zwischenmenschlich verlief das letzte Jahr sehr turbulent und hat uns um einige Erfahrungen reicher gemacht. Und eben auch um einige gute Bücher! Schaut mit mir gemeinsam noch einmal zurück und ganz vielleicht entdeckt auch ihr eure Favoriten.

PS: ganz vielleicht habe ich bei „Novitäten“ etwas geschummelt 🙂

#1 Die Glory or Grave- Reihe von Leigh Bardugo

Mit Das Gold der Krähen fand die Reihe ihr glorreiches Ende und haute mich völlig um. Tatsächlich habe ich beide erst 2018 gelesen und kam mit dem Blättern gar nicht hinterher. Kaz dürfte sofort bei mir einziehen, Nina könnte mir beim Naschen Gesellschaft leisten und auch der Rest der Crew wäre herzlich eingeladen. So spannend, witzig, liebevoll und actionreich geschrieben… Ich bin regelrecht süchtig! Dafür, dass dieses Buch noch kein Jahr alt ist, habe ich die Reihe bereits schon viel zu oft gelesen. Für mich nur zu vergleichen mit „Throne of Glass“. Aelin würde Kaz lieben!

#2 Die Juliette- Trilogie von Tahereh Mafi

Im neuen Gewand erschien die ganze Reihe 2018 nochmal neu und fiel mir so während meines Aufenthaltes in Schottland in die Hände. Die vier Bände wurden im Null Komma nichts verschlungen und der einzigartige Schreibstil machte es zu einem echten Leseerlebnis! Die durchgestrichenen Sätze und Wiederholungen versetzen einen direkt in Juliettes Rolle. Und ich habe lange keine Charaktere so geshippt wie Juliette und Warner. Außerdem ist Juliette eine wahre Powerfrau! Die Welt bräuchte mehr davon! Auf deutsch erschien Band eins unter dem Titel „Berühre mich nicht“ .

#3 To kill a kingdom von Alexandra Christo

Arielle 2.0? Nix da! Ein grandioses und actionreiches Abenteuer, das nur entfernt an den bekannten Mythos um die Meerjungfrau erinnert. Statt einer Gabel sammelnder Rothaarigen, sammelt Lira lieber adlige Herzen. Sie will sein Herz, stattdessen verliert sie ihres. Ein geniales Buch, in dem selbst der Bösewicht überzeugt. Spannend und actionreich von der ersten Seite an!
Eine Empfehlung von Herzen: Lest es auf Englisch! Die Version ist so viel besser als die Deutsche und die ist schon gut! Auf Deutsch ist das Buch unter dem Titel „Das wilde Herz der See“ erschienen.

#4 The cruel prince von Holly Black

Holly Black hat das Wort „niederträchtig“ neu erfunden! Ein dunkler, verheerender Fantasyroman voller Intrigen, Berechnung und süchtig machender Macht. Ein Buch, das einen gar nicht mehr loslässt und den Gedanken, als böse Elfe Intrigen und Waffen zu schmieden, gar nicht mehr so abwegig erscheinen lässt. Denn, sind wir mal ehrlich, eine dunkle Seite haben wir alle 😉 Diese Woche erscheint Band zwei „The wicked king“ auf Englisch. Auf Deutsch erschien das Buch unter dem Titel „Elfenkrone“.

#5 The dark between Stars von atticus

Wusstet ihr, dass in Südamerika so viele Sterne am Himmel leuchten, dass man statt Sternenbilder Schattenbilder erkennen kann?
Lebensnahe und ehrliche Poesie für die Seele. Kurz und knapp bringt Atticus ganze Gefühlswelten aufs Papier. Ein Meisterwerk, das dem ersten Band in nichts nach steht. Und in der Kombination mit den Bildern ist dieses Buch unschlagbar! Es sollte eigentlich in jedem Regal stehen.
Band eins „Love her wild“ erscheint am 28.02.19 auf Deutsch.

#6 Firstlife von Gena Showalter

Dieses Buch hat es durch Zufall (oder Schicksal?) in mein Regal geschafft. Ich konnte signierten Ausgaben noch nie widerstehen. Da gibt es immer einen Kurzschluss und schwups ist es gekauft. Schwups beschreibt auch den Leseprozess ziemlich gut. Ich habe das ganze Buch während eines Kurzflugs verschlungen und hatte Band zwei und drei schon bestellt, bevor ich wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Auf Deutsch unter dem Titel „Immerwelt“ zu finden.

#7 Spiel der Macht von Marie Rutkoski

Eines meiner ersten Leseexemplare und ein wahrer Bücherschatz! Ein überraschendes Buch mit großem Spannungspotenzial, das ganz ohne Magie auskommt. Voller Kraft, Cleverness und Leidenschaft stehen sich zwei ebenbürtige Charaktere gegenüber, deren Masken so zahlreich sind, dass man gar nicht mehr hinterher kommt, wer jetzt eigentlich auf welcher Seite steht. Hach! Es wird Zeit, dass im Juni endlich der zweite Teil „Spiel der Ehre“ erscheint.

#8 Warrior & Peace von Stella A. Tack

Eine Leseempfehlung von einer lieben Kollegin, die mir einige Bauchmuskeln beschert hat. Ich habe mit dem Lachen gar nicht mehr aufgehört! Humorvoll, sexy und stur kämpft sich Warrior ihren Weg frei. Ein beeindruckender Charakter von dem man unbedingt mehr lesen will!
Und so ging es witzig und wirr im zweiten Teil „Göttlicher Zorn“ weiter. Gelegentlich wusste man gar nicht mehr, ob die Story nun genial oder irre war, aber genau darum ging es ja im ganzen Buch. Das Finale war zuckersüß und brachte die Reihe zu einem guten Ende. Platz acht nur deswegen, da es teilweise dann doch etwas übertrieben wirkte und doch so gut ist, wie kaum eine andere Reihe.

#10 Warcross von Marie Lu

Mitreißend und visuell überraschte mich dieses Buch ganz besonders. Eigentlich bin ich überhaupt kein Freund der Autorin. Im Gegenteil, ihre anderen Bücher zählen zu meinen schlechtesten Erfahrungen. Doch dieser Auftakt? Ein Pageturner mit frischem Blickwinkel auf den rasanten Fortschritt der Technik. Würde jetzt gerne Hackerin werden. Oder Gamer… hm… oder doch nur Couchpotato? Letztendlich weckt das unvorhersehbare Ende Vorfreude auf Teil zwei, der im Februar erscheint!

Das sind sie auch schon: meine Top 10 im Jahr 2018. Welche Bücher habt ihr gelesen und besonders gemocht? Waren auch ein paar Fehlgriffe dabei? Wir sind gespannt auf euer Feedback! Habt einen tollen Start in die Woche!

In Liebe, Penélope

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.